Lernen Sie ihren Schädling kennen

Grundsätzlich werden Schädlinge in vier Gruppen unterteilt:

     - Materialschädlinge
     - Hygieneschädlinge
     - Vorratsschädlinge
     - Parasiten und Lästlinge

Als Schädling bezeichnet man alle Schädlinge, welche in der Lage sind, die
Gesundheit des Menschen zu beeinträchtigen und sogar zu schädigen,
sowie Materialien und Vorräte unbrauchbar zu machen.

Als Hygieneschädlinge bezeichnen wir Insekten und Tiere mit sogenannten
Vektoreigenschaften. Das bedeutet, der Schädling ist Überträger von Infektions-
krankheiten oder auslösenden Krankheitserregern, ohne selbst daran zu erkranken.
Durch Ausscheidungen von Hygieneschädlingen können Allergene übertragen werden
und bei Mensch oder Tier Allergien oder gesundheitsschädliche Krankheitenhervorrufen.

Unter Vorratsschädlingen oder Lebensmittelschädlingen versteht man Organismen, die an
eingelagerten Nahrungsmitteln des Menschen schmarotzen. Vorrangig sind dies Nagetiere
(Ratten, Mäuse) und Insekten. Der Schaden entsteht einerseits durch die Vernichtung der
Vorräte, andererseits durch die Verschmutzung und Kontamination mit Körperabsonderungen
(Kot u. a.). Dadurch werden auch nicht gefressene Vorräte ungenießbar gemacht.

Parasiten brauchen einen so genannten Wirt, dessen Körperflüssigkeiten
als Nahrung dienen. Der oft erheblich grössere Wirts-Organismus wird
dabei vom Parasiten geschädigt, bleibt aber in der Regel am Leben.
In seltenen Fällen kann der Parasitenbefall auch zum Tod des Wirtes
führen, dann aber erst zu einem späteren Zeitpunkt.

Als Lästling bezeichnet man jenes Ungeziefer, welches aufgrund seiner
Anzahl und/oder Lautstärke (z.B. Heimchen) dem Menschen lästig ist.
Diese Arten können dem Menschen aber nur in äusserst seltenen
Fällen gefährlich werden, bzw. Schäden verursachen.

Unser Ziel ist es, zusammen mit dem Kunden eine, für ihn optimale Lösung
zu erarbeiten, um den akuten Befall, so schnell und problemlos wie möglich
zu beseitigen. Leider gibt es keine Musterlösung für jeden einzelnen Schädling, so
dass jede Behandlung individuell, für jeden Kunden verschieden ist.

Dieses kann im Einzelnen so aussehen:

     - Bestimmung des Schädlings
     - Entfernen des befallenen Substrates (falls möglich)
     - Entziehung der Nahrungsgrundlage (soweit möglich)
     - verschließen von Zugangsmöglichkeiten
     - Einleitung der Bekämpfung
     - Betreuung der Schädlingsbekämpfung bis zur Tilgung des Befalls
     - Dokumentation aller durchgeführten Maßnahmen und den zur Anwendung gekommenen Präparaten

Wünschen Sie eine Inspektion vor Ort? Vereinbaren Sie einen Termin mit uns!

              Erfahren Sie mehr über ihren Schädling



Des weiteren bieten wir auch die Erstellung von Gutachten über Rattenbefall in Abwasserkanälen an. Als Ergebnis erhalten Sie eine punktgenaue Analyse über das Ausmaß von Befall in verschiedenen Kanalisationsbereichen.

Ihr IHK - geprüfter Schädlingsbekämpfer